Dienstag, 24 Oktober 2017
greek german
Startseite arrow Über Griechenland arrow Regierung und Politik

Regierung und Politik

Griechenland (Ελλάδα, Helláda oder Héllas), offiziell Hellenische Republik (Ελληνική Δημοκρατία, Ellinikí Dimokratía), ist eine parlamentarische Republik. Der Staatspräsident, alle fünf Jahre vom Parlament gewählt, ist das Oberhaupt des Staates. Der Premierminister ist das Oberhaupt der Regierung. Der Ministerrat, bestehend aus dem Premierminister, den Ministern, den stellvertretenden Ministern und den Staatsministern ist die kollektive, entscheidende Körperschaft, die die Regierung von Griechenland bildet.

Die Legislative wird vom Parlament und dem Präsidenten der Republik ausgeübt. Exekutive Macht wird vom Präsidenten der Republik und der Regierung ausgeübt. Die Judikative ist in den Gerichten verankert, deren Gesetze im Namen des Volkes angewandt werden.

Obwohl der Präsident der Republik nur über eingeschränkte politische Macht verfügt, da die höchste Macht bei der Regierung liegt, beinhalten seine Pflichten die formelle Ernennung des Premierministers, auf dessen Empfehlung hin er auch andere Mitglieder der Regierung ernennt oder entlässt. Er repräsentiert den Staat in seinem Verhältnis zu anderen Staaten, proklamiert Referenda usw.

Allgemeine Wahlen werden normalerweise alle vier Jahre abgehalten, außer wenn das Parlament vorher aufgelöst wird. Wahlrecht besitzen alle griechischen Bürger über 18 Jahre. Jede neue Regierung muss nach allgemeinen Wahlen oder nach dem Rücktritt der vorherigen Regierung vor dem Parlament erscheinen und ein Vertrauensvotum einfordern.

Visit Greece

Visit Greece | The Official website of the Greek Tourism Organisation

Golden Visa Programme

Σπουδές στην Ελλάδα - Study in Greece

Educational and Cultural Tourism-Routes in Greece

RSS 2.0