Mittwoch, 13 November 2019
greek german

Kultur

Kulturerbe: Ein Schatz, den es zu pflegen und zu bewahren gilt

Griechenland ist die Heimat großen Reichtums sowohl an reellen als auch an abstrakten kulturellen Ressourcen, die geschützt und gefördert werden müssen. Deswegen hat das Land geeignete juristische Instrumente eingeführt, zahlreiche internationale Regulierungen übernommen und Abkommen getroffen. Allerdings beschränkt sich die Verwaltung unseres baulichen kulturellen Erbes nicht allein darauf. Heutzutage beinhaltet diese auch Städteplanung, den Kampf gegen illegalen Antiquitätenhandel, die Vereinheitlichung von Standorten, die Einbindung lokaler Gesellschaften und die Gewährleistung der erforderlichen Rahmenbedingungen für deren vernünftige Nutzung und Förderung. Drei griechische Städte haben sich bislang als Europäische Kulturhauptstädte qualifiziert (Athen, Thessaloniki, Patras), wobei Athen die erste in der Geschichte dieser Institution überhaupt gewesen ist. Mehr darüber …

Monumente und archäologische Orte
Es gibt eine weite räumliche Streuung von Monumenten (prähistorisch, klassisch, byzantinisch, modern) aus allen Epochen über das gesamte griechische Territorium, jedoch verdienen die Gegenden von Zentralmazedonien (Gebiet Thessaloniki), das östliche Zentralgriechenland (Attika, Biotis, Euböa), die südliche Ägäis (Kykladen, Dodekanes, Kreta) und der südliche Peloponnes (Argolis, Elia) besondere Aufmerksamkeit.

Die wichtigsten Restaurationsarbeiten betreffen das Akropolis-Restaurationsprojekt, indes eine internationale Kampagne zur Rückgabe der Parthenon-Marmore unmittelbar mit der Schaffung des neuen Akropolis-Museums zusammenhängt.

Besuchen Sie das Portal ODYSSEUS, das Tor zu griechischen Monumenten & archäologischen Orten sowie zu den digitalen Kultursammlungen Griechenlands.

Monumente des Weltkulturerbes in Griechenland
Eine große Anzahl ausgezeichneter Monumente aus allen Epochen sind darüber hinaus in die Weltkulturerbe-Liste der UNESCO aufgenommen. Die Akropolis von Athen, die archäologische Stätte von Olympia, Delphi und Vergina und eine Auswahl mittelalterlicher und gegenwärtiger Kulturformen führen die Liste an. Doch seitdem kulturelles Erbe nicht bei Monumenten oder Objektsammlungen endet, sondern auch Traditionen und Lebensformen, die von Generation zu Generation weiter gegeben werden, beinhaltet, haben auch Werte wie die Mittelmeer-Ernährung auch den Status Kulturelles Erbe der UNESCO erreicht.

Hier klicken, um zur vollständigen Liste zu gelangen.

Kulturstiftungen
Ob privat oder öffentlich, in Griechenland gegründet oder im Ausland, führen griechische Kulturstiftungen Forschungen, Ausstellungen, Konferenzen und Bildungsprogramme durch, immer mit dem Ziel, die griechische Kultur und ihre Verbindungen in die Welt zu fördern. Mehr darüber …

Wussten Sie es?
•    Griechenland hat die meisten archäologischen Museen als jedes andere Land auf der Welt.