Sonntag, 9 Mai 2021
greek german

Gesellschaft



Medien
Die Medienlandschaft in Griechenland hat sich in den letzten dreißig Jahren radikal gewandelt. Schwerwiegende Entwicklungen, wie die Liberalisierung und Privatisierung des Fernsehfunks in den 1980ern führte zu einer Vielzahl von privaten TV- und Radio-Sendern, sowohl auf nationaler als auch auf lokaler Ebene, aber auch zur Hinwendung zu digitalen Medien. Heutzutage zählt Griechenland 160 private Fernseh-Sender und 1.150 private Radio-Sender.

Massenmedien in Griechenland

Fernsehen
Das Fernsehen ist ein gut etabliertes Medium zur Information, Unterhaltung und Kultur in der zeitgenössischen griechischen Gesellschaft. In der Folge der Liberalisierung von 1989 und dem Ende des staatlichen Monopols auf Funkfrequenzen, erreichte das Privatfernsehen die griechischen Haushalte und dominierte den Markt. Gegenwärtig gibt es auf nationaler Ebene acht Privat-TV-Sender, sowohl analog als auch digitale terrestrische Übertragung, und 126 regionale und lokale TV-Sender.

Zahlreiche griechische TV- und Radio-Sender sind über Satellit in der Ganzen Welt erreichbar, vor allem über Hellas Sat2, dem ersten griechischen Satelliten. Eine Satelliten-TV- und drei IV-TV-Plattformen arbeiten auf Abonnement in Griechenland und zwei analog übertragende Pay-TV-Kanäle.

Rundfunk
Das Radio ist eine weitere wichtige Informations- und Unterhaltungsquelle in Griechenland.

Der erste private Radio-Sender war Athína 98.4 FM, der 1987 an den Äther ging. Zur Zeit senden ca. 930 Radio-Sender regelmäßig in Griechenland, von denen sich 42 in der Athener Region befinden. Die große Mehrheit von ihnen ist privat und überträgt lokal oder regional.

Printmedien
Griechenland verfügt über einer der höchsten Anzahlen an Zeitungen im Verhältnis zum Markt und daher gleichzeitig eine der niedrigsten Auflagenzahlen. Heute erscheinen 82 Zeitungen landesweit. Es gibt 47 Wochen- und Sonntagsausgaben und 35 Tageszeitungen, von welchen vier Finanzblätter sind und 12 Sportzeitungen. Darüber hinaus erscheinen 600 Tages - oder Wochenzeitungen auf einer lokalen oder regionalen Ebene, darunter auch 65 Lokalzeitungen in Athen.

Das erscheinen also, wöchentlich, vierzehntägig oder monatlich, etwa 650 Magazine mit einer großen Auswahl an Titeln.

Nachrichtenagenturen

Die zwei führenden Nachrichtenagenturen haben 2006 fusioniert. Dadurch kamen die Athens News Agency (ANA), gegründet 1895, und die staatliche, 1991 gegründete Macedonian News Agency (MPA) aus Thessaloniki zusammen.

ANA-MPA sammelt, bearbeitet und bewertet nationale und internationale Nachrichten, Photos, aber auch Radio- und Fernsehmaterial, und verteilt es an Medien in Griechenland, Zypern, die Diaspora und an Übersee. Sie legt großen Wert auf die Entwicklung bilateraler Beziehungen mit den Balkanstaaten und fördert die Balkan interne Kooperation zwischen neuen Agenturen in der Region.

Ein Teil der Dienstleistungen dieser Agentur ist online auf Englisch, Französisch, Russisch, Chinesisch und Albanisch abzufragen.

Digitale Medien
Wenn man die digitalen Medien untersucht, sieht man, dass fast alle Medienunternehmen Portale entwickelt haben mit Service-Leistungen wie webTV, webRadio, online-news usw. Eine ausführliche Liste der Adressen, Telefon- und Fax-Nummern, e-mail-Adressen und web-Seiten der Medien in Griechenland befindet sich im Medienverzeichnis.

Außer den öffentlichen Medien, die Dienste für nicht-Griechischsprachige anbieten, bieten auch einige private Mediennetzwerke ähnliche Dienst, hauptsächlich in Englisch (Griechische Medien in nicht-griechischen Sprachen).